AGB

(1) Geltungsbereich

Die Geschäftsbeziehung zwischen hoffnungsträger und dem Kunden basiert auf den untenstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. hoffnungsträger akzeptiert abweichende Bedingungen von Seiten des Bestellers leider nicht, außer es kommt zu einer anderen schriftlichen Vereinbarung.

(2) Vertragsschluss

Die Bestellung des Kunden gilt als Angebot zum Abschluss eines Vertrages nach Maßgabe der Bedingungen. hoffnungsträger ist nicht verpflichtet eine Bestellung anzunehmen. Wird die Bestellung jedoch angenommen, erhält der Besteller eine Auftragsbestätigung per Email. Hierdurch gilt die Annahme als erteilt. Im Falle der Nicht-Annahme werden wir uns per Telefon, Email oder Post mit dem Kunden in Verbindung setzten. Die Ablehnung einer Bestellung kann ohne Angabe von Gründen erfolgen.

(3) Wichtige Hinweise

Wir sind stets bemüht alle Angaben zu Produkten und Preisen korrekt anzugeben, dennoch kann es zu Irrtümern kommen.

Sämtliche hoffnungsträger Produkte sind „handmade“ und können daher von den im Internetshop gezeigten Darstellungen abweichen. Dies ist kein Mangel der Ware, sondern ein Zeichen dafür, dass es sich um kein Massenprodukt handelt.

(4) Lieferzeit

Die reguläre Lieferzeit beträgt 1-6 Werktage zuzüglich Transportzeit ab Zeitpunkt der Bestellung. Bei Lieferverzögerungen, die auf unvorhergesehene Umstände zurückzuführen sind, und nicht durch hoffnungstäger zu vertreten sind, verlängern sich die Lieferfristen in entsprechendem Umfang.

(5) Lieferadresse

Normalerweise erfolgt die Lieferung der Ware an die vom Besteller angegebene Rechnungsadresse. Entspricht Lieferadresse nicht Rechnungsadresse sollte dies während des Bestellvorgangs angeben werden. Eine spätere Änderung der Lieferadresse ist leider nicht möglich.

(6) Preise

Alle Preise im Internetshop verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Auch hier ist hoffnungsträger bemüht korrekte Preise für alle Artikel anzugeben - Irrtümer sind jedoch vorbehalten.

(7) Versandkosten

Deutschland (Vorkasse) € 5.90

Europäisches Ausland:

EU inkl. Schweiz per Vorkasse: € 11,00

(8) Lieferung ins Ausland

Sollten Lieferungen ins außereuropäische Ausland gehen, kontaktieren Sie uns bitte unter Tel. +49 (0)40–50 69 20 13, oder 0173 215 36 85 - wir bemühen uns, eine Lösung für Ihren Bestellwunsch zu finden.

(9) Fälligkeit und Zahlung

Die Zahlung erfolgt per Vorkasse (Überweisung) oder per Paypal.

Geht eine Zahlung nicht innerhalb von vierzehn Tagen ab Bestelldatum ein wird die Bestellung annulliert.

Bankverbindung:

Hamburger Sparkasse

Alexa Stahlhut

BLZ 200 505 50

Kontonr. 1238 139 438

IBAN DE

Swift-Bic:

Ust-IdNr.:

Etwaige Überweisungskosten sind vom Besteller zu tragen. Gutschriften aus Rücksendungen werden auf das Besteller-Konto zurück überwiesen.

(10) Mängelhaftung, Beanstandungen

Liegt ein Mangel der bestellten Ware vor, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, darf der Besteller bei einem erheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz geltend machen. Soweit sich anschließend nichts anderes ergibt, sind weitere Ansprüche (gleich aus welchen Rechtsgründen) ausgeschlossen. Für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, haftet hoffnungsträger daher nicht. Besonders haftet hoffnungsträger nicht für entgangene Gewinne oder sonstige Vermögensschäden von Seiten des Bestellers. Soweit die Haftung von hoffnungsträger ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Die voran beschriebene Haftungsbeschränkung gilt nicht, wenn die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1,4 Produkthaftungsgesetz geltend macht. Sofern hoffnungsträger fahrlässig eine Pflicht verletzt, die vertragswesentlich ist, beschränkt sich die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden. Im Falle einer Ersatzlieferung muss der Besteller die zuerst gelieferte Ware an hoffnungsträger zurückzusenden. Erst bei Eingang der fehlerhaften Ware erfolgt eine Nacherfüllung. Ausnahmefälle nur nach gesonderter Absprache.

(11) Rückgaberecht und Rückgabefolgen

Innerhalb von zwei Wochen kann die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen durch Rücksendung zurückgeben werden. Fristbeginn ist Erhalt der Ware. Um die Frist zu wahren ist es ausreichend die Ware rechtzeitig einzusenden. Die Rücksendung, bzw. das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

hoffnungsträger

Alexa Lutz

Rellinger Strasse 83

20257 Hamburg

Germany

Zurückgesendete Waren, für die kein Rücksendenachweis vorliegt und die hoffnungsträger nicht erreichen, werden leider nicht zurückgenommen. Hier hat der Kunde die Nachweispflicht.

Rückgabefolgen

Ist eine Rückgabe wirksam, sind beiderseits empfangene Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (wie z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware lediglich auf deren Prüfung (wie sie etwa in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre) zurückzuführen ist. Grundsätzlich kann die Wertersatzpflicht vermieden werden, indem die Ware nicht in Gebrauch genommen, sowie alles vermieden wird, was ihren Wert beeinträchtigt.

(12) Nutzung der Kundendaten

Kundendaten werden lediglich zum Zwecke der Abwicklung von Bestellungen und Zahlungen, sowie zur Pflege der laufenden Kundenbeziehung genutzt. Außerdem werden die Daten ggf. dazu verwendet, den Internetshop zu verbessern und Missbrauch der Webseite vorzubeugen, bzw. einen zu entdecken.

(13) Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrags (einschließlich der Nebenkosten) bleiben die Waren Eigentum von hoffnungsträger. Im Rahmen des üblichen Geschäftsverkehrs darf der Käufer über die Ware verfügen, Sie jedoch weder verpfänden noch sicherheitsübereignen. Ansprüche aus der Weiterveräußerung werden hiermit an hoffnungsträger abgetreten.

(14) Erfüllungsort

Erfüllungsort für die beiderseitigen Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist Hamburg.

(15) Gerichtsstand, anwendbares Recht

Die Parteien vereinbaren für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten Hamburg als örtlich zuständiges Gericht. Die Parteien vereinbaren insbesondere auch für das Mahnverfahren als örtlich zuständiges Gericht Hamburg. Diese Vereinbarungen gelten auch für die Ansprüche aus Scheck und Wechsel. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

hoffnungsträger

Alexa Lutz

Stand November 2011